Das Bauernmuseum Bamberger Land

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege

Herzlich Willkommen im
Bauernmuseum Bamberger Land

Inmitten der vielfältigen Kulturlandschaft des südlichen Landkreises liegt das Bauernmuseum Bamberger Land. Die Gebäude des ehemaligen Bauernhofes mit Wohnstallhaus, Scheune, Austragshaus und Backofen gruppieren sich um einen idyllischen Innenhof. Das Wohnhaus, dessen Erscheinungsbild vom frühen 19. Jahrhundert geprägt ist, bewahrt noch Reste des Vorgängerbaues aus der Zeit um 1676. Farbenfrohe Schablonenmalereien sowie originale Möbel und Gerätschaften dokumentieren die ländliche Wohnkultur in der Zeit um 1920 und spiegeln die Lebens- und Arbeitsbedingungen eines bäuerlichen Betriebes wider.


Auszeichnung für mehr BNE im Bauernmuseum Bamberger Land

Das Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf erhielt erstmalig das Qualitätssiegel Umweltbildung.Bayern des Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Seit einigen Jahren entwickelt die Museumspädagogik gezielt Konzepte für Aktionen und Veranstaltungen, die sich vermehrt den Themen Nachhaltigkeit, Natur und Umwelt widmen. Besonders das Programm zur Kartoffel, der „Tollen Knolle“, erfüllt die Kriterien im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Die Mitarbeiterinnen des Museums freuen sich riesig über die bestätigende Auszeichnung. Zur großen Überraschung fand die bayernweite Verleihung für alle vier neuen Träger des Umweltbildungssiegels durch Staatsminister Thorsten Glauber im Bauernmuseum in Frensdorf statt.


  • Gestickte Blüten

    Sonderausstellungen 2022

  • Eine Gruppe wird durch das Museum geführt

    Führungen

  • Mädchen mit einem Kopftuch

    Museumspädagogik für Kinder

  • Gestaltete Blüten aus Stoff

    Museumspädagogik für Erwachsene

  • Salat Teufelsohr

    Teufelsohr - Der Gartenblog