Das Bauernmuseum Bamberger Land

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege


Liebe Besucher*innen,

ab Donnerstag, 02. September treten gemäß der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung einige
neue Corona-Regeln für den Besuch von Museen in Kraft. So gilt ab dem Schwellenwert von 35 die 3G-Regel.

Der Zugang ist dann nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete erlaubt.
Wir bitten dies bei Ihrem Besuch in unseren Innenräumen zu beachten.


Infos zum Testnachweis:

Nötig ist ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis
• eines höchsten 48 Stunden alten PCR-Tests oder PoC-PCR-Tests,
• eines höchstens 24 Stunden alter POC-Antigentests oder
• eines Selbsttests, der unter Aufsicht durchgeführt wurde und höchstens 24 Stunden alt ist.

Bitte bringen Sie auch Ihren Personalausweis zum Abgleich mit.

Die Besucher*innen sind zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske) verpflichtet, der Mindestabstand von 1,5 m zueinander ist einzuhalten. Wir bieten die Möglichkeit zur Desinfektion der Hände und vermeiden durch ausgeschilderte Rundwege Kontakte. Bitte beherzigen Sie die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Bauernmuseum Bamberger Land

Herzlich Willkommen im Bauernmuseum Bamberger Land

Inmitten der vielfältigen Kulturlandschaft des südlichen Landkreises liegt das Bauernmuseum Bamberger Land. Die Gebäude des ehemaligen Bauernhofes mit Wohnstallhaus, Scheune, Austragshaus und Backofen gruppieren sich um einen idyllischen Innenhof. Das Wohnhaus, dessen Erscheinungsbild vom frühen 19. Jahrhundert geprägt ist, bewahrt noch Reste des Vorgängerbaues aus der Zeit um 1676. Farbenfrohe Schablonenmalereien sowie originale Möbel und Gerätschaften dokumentieren die ländliche Wohnkultur in der Zeit um 1920 und spiegeln die  Lebens- und Arbeitsbedingungen eines bäuerlichen Betriebes wider.