Das Bauernmuseum Bamberger Land

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege


Museumsbesuch ohne Anmeldung möglich!

Das Bauernmuseum Bamberger Land ist für Besucher*innen geöffnet, wenn die Corona-Inzidenz im Landkreis es zulässt. Es gelten die Regelungen der aktuellen Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV).

Der aktuelle Inzidenzwert liegt unter 50, weshalb keine Anmeldung erfolgen muss. Wir begrenzen die Besucherzahl, so dass die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden können. Die Besucher*innen sind zum Tragen einer FFP2-Maske verpflichtet, der Mindestabstand von  1,5 m zueinander ist einzuhalten. Wir bieten die Möglichkeit zur Desinfektion der Hände und vermeiden durch ausgeschilderte Rundwege Kontakte. Bitte beherzigen Sie die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Bauernmuseum Bamberger Land

Herzlich Willkommen im Bauernmuseum Bamberger Land

Inmitten der vielfältigen Kulturlandschaft des südlichen Landkreises liegt das Bauernmuseum Bamberger Land. Die Gebäude des ehemaligen Bauernhofes mit Wohnstallhaus, Scheune, Austragshaus und Backofen gruppieren sich um einen idyllischen Innenhof. Das Wohnhaus, dessen Erscheinungsbild vom frühen 19. Jahrhundert geprägt ist, bewahrt noch Reste des Vorgängerbaues aus der Zeit um 1676. Farbenfrohe Schablonenmalereien sowie originale Möbel und Gerätschaften dokumentieren die ländliche Wohnkultur in der Zeit um 1920 und spiegeln die  Lebens- und Arbeitsbedingungen eines bäuerlichen Betriebes wider.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung