Das Bauernmuseum Bamberger Land

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege

Recyclingkunst „Vom Wertstoff zur Wertschätzung“

Sonderausstellung des Vereins Form + Farbe e.V. im Bauernmuseum Bamberger Land

Ab  dem 13.Mai 2022  präsentieren 14 Künstler*innen des Vereins Form +Farbe e.V. ihre Werke in der Kunstausstellung Recycling-Kunst „Vom Wertstoff zur Wertschätzung“ im Bauernmuseum Bamberger Land.

Malereien, Grafiken und weitere Objekte setzen in der Ausstellung in kreativer Weise Materialien in Szene, die von uns nur zu oft achtlos weggeworfen werden. Dem Betrachtenden wird durch die Beschäftigung mit den Kunstwerken vor Augen geführt, dass Abfallprodukte auch Wertstoffe sein können, die so neue Funktionen und Verwendungszwecke bekommen.

So zeigen die Künstler*innen des Vereins Form + Farbe e.V. ganz unterschiedliche Anwendungsweisen in der Verarbeitung von Wertstoffen: Von der vollständigen Verwertung gebrauchter Materialien - der Bricolage -, gestaltet von Nicole Hülswitt, bis hin zur Übermalung von Leinwänden bei Sepp Kuffer.  Filz wird bei Irene Reinhardt zum Ideenträger. Sie ummantelt damit gefundene und ausgediente Objekte und gibt ihnen so neuen Sinngehalt, in der Ausstellung beispielhaft am „Bullenpiercing“ zu sehen.  Die Vorsitzende des Vereins Form + Farbe e.V., Barbara Winkler, setzt sich in der Collage Künstlerpause I und II mit dem gerade überwundenen Thema des Lockdowns auseinander: Während im Werk I aus dem Jahr 2020 Teeverpackungstütchen noch locker geklebt sind und ein landschaftliches Bild ergeben, sind dieselben in der Arbeit II, 2. Lockdown, wesentlich dichter und strenger angeordnet. Die Hoffnung bestand, dass durch einen längeren und strengeren Lockdown Corona überwunden werden könne.

Die Werke zum hochaktuellen Thema „Recycling“ sind bis zum 1.November 2022 im Bauernmuseum Bamberger Land zu besichtigen.