DAS BAUERNMUSEUM BAMBERGER LAND

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege

Der Museumsgarten

 

Museumsgarten Juli 06 (26).JPG

Der Garten des Bauernmuseums wurde erstmals 1984 anlässlich der Museumseröffnung angelegt. Seit 2003 konnte er erweitert werden und erhielt ein neues Konzept.  Heute lädt der Museumsgarten mit einem „Sinnenfeld“, dem Kräutermosaik und den Duftpflanzen zum Verweilen ein und zeigt vor allem historische Salat- und Gemüsesorten und ein Sortiment an traditionellen Stauden und Blumen.

 

Hirschzunge und kapuzinererbse

Das Gartenjahr 2018 im Bauernmuseum

  

Hülsenfrüchte

Ab Mai zeigt unser Museumsgarten wieder zahlreiche historische Sorten unserer Kulturpflanzen. Die Gartenthemen in diesem Jahr sind Salate, Hülsenfrüchte, traditionelle Feldfrüchte und die Vorläufer des Spinats wie Melde und Guter Heinrich.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren